Schwanger werden >>was ist wichtig?

von Friederike am 29/09/2012

Wann werde ich endlich schwanger?

Oder: So schaffen Sie die besten Voraussetzungen um ein Baby zu bekommen!

Die Natur hat es so eingerichtet: Kinder kommen immer auf die Welt ob geplant oder ungeplant.

Leider gibt es manchmal auch Schwierigkeiten, besonders bei Eltern die gern eine Familie gründen möchten, doch es irgendwie nicht so geht…
….hier können sehr viele Faktoren eine Rolle spielen. Es reicht von psychischen Blockaden über “Defekte in der Produktion”, Zeugung zum falschen Zeitpunkt bis hin zu fehlenden Hormonen und Stoffen im Körper, die dieser nicht oder nur in zu geringer Menge hergestellen kann.

Dieser Artikel beschreibt einfach erst einmal wesentliche Grundlagen, unabhängig ob Sie leicht oder mit Schwierigkeiten ein Kind zeugen bzw. bekommen können.

Schaffen Sie gute Grundlagen für Ihren Nachwuchs!

Heute spielt die Gesunderhaltung der Eltern durch gute Ernährung eine wichtige Rolle, denn Mann & Frau schaffen somit eine gute Basis für ein gesundes Baby! Vielfach wird diesem unmittelbaren Zusammenhang der Ernährung der Eltern vor und während der Schwangerschaft nur unzureichende Beachtung geschenkt.

Probleme z.B. bei der Zeugung, aber auch zum Teil in der Schwangerschaft kann unter anderem eine Ursache in unzureichender, unausgewogener Ernährung haben.

Lassen Sie ihr Baby in einem gesunden Körper heranwachsen!

Fachleute ratenPaaren:

Am allerbesten schon eher, aber mind. 4 Monate vor der geplanten Zeugung ihre Ernährung auf eine vollwertige und gesunde Kost umzustellen.

Hat eine Frau Schwierigkeiten schwanger zu werden, kann das u.a. (es kann immer viele Gründe geben) an falscher und unzureichender Ernährung liegen.

Ebenso spielt auch die Ernährung des Mannes eine wichtige Rolle, denn er trägt auch seinen Teil dazu bei: Ernährt er sich gesund bzw. bewusster dann bringt er gesündere Spermien als seinen Teil für die Entstehung des Kindes mit ein.

Der Körper muss richtig funktionieren und gesunde „Baustoffe“ produzieren.

Hier finden Sie einige Vorschläge, die für werdende Mütter und Eltern eine wichtige Rolle spielen, die als Empfehlung von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung herausgebracht wurden und in der Allgemeinen Ernährungsberatung verbreitet werden.

Gängige Empfehlungen und Vorschläge:

frisches Obst- ungesättigte Fettsäuren (hierzu zählen zb. Rapsöl, Olivenöl, Fisch): Diese sind in jeder Lebenssituation doch besonders in der Schwangerschaft wichtig für den Neuaufbau der Zellstrukturen!

- gesunde ballaststoffreiche Ernährung(Äpfel mit Schale, Vollkornbrot usw.) helfen den Gehalt der Giftstoffen zb. durch Umwelt, Abgase, Metalle, zu senken. Eine Schwermetallentgiftung ist jedoch nur durch einen sehr guten Arzt möglich, der eine kontrollierte Ausleitung durchführen kann.

- Viele komplexe Kohlenhydrate (diese stecken vor allem im Gemüse, Salaten, Obst, Vollkornprodukten) ACHTUNG: weniger einfache Kohlenhydrate (also Weißmehlprodukte, Fabrikzucker… vermeiden und durch vollwertige Produkte ersetzen)

exotische Früchte- Zink !!! Sehr wichtig für die Fruchtbarkeit (für beide Partner) ist der Zinkspiegel zu niedrig kann eine Empfängnis z.B. ausbleiben, Zink ist in Vollkornprodukten (in der Kleie), Linsen, Sonnenblumen- & Kürbiskerne, Haferflocken, Eiern, sowie Milch, Fleisch, Fisch zu finden.

Der Selen- Spiegel z.B. ist sehr wichtig für die Spermien- Produktion beim Mann. ACHTUNG wichtig: Selenprodukte aus biologischen Anbau wählen (wegen schwefelhaltigem Dünger)! Hierbei sind wieder Vollkornprodukte an erster Stelle zu bevorzugen sowie Fleisch. Mit Vitamin A, C, E wird die Bioverfügbarkeit erhöht. (dh. der Körper kann die Stoffe dadurch noch besser aufnehmen und verarbeiten)

Nicht nur in der Schwangerschaft, auch vorher wichtig: Folsäure Diese kann einfach in größeren Mengen vom Körper nicht gespeichert werden (der Vorrat soll nur bis max. 3 Monate reichen), hier kann schon gut mit Orangen, Salaten, Blattgemüse, Nüssen, Tomaten und Eigelb sowie Vollkornprodukten nachgeholfen werden.

Bei einigen Frauen, die Probleme haben ein Kind zu bekommen, konnten sehr oft auch schon von einer erhöhten Zufuhr von Vitamin B6 profitieren. Dies finden wir in fast allen pflanzlichen- & tierischen Lebensmitteln, vorwiegend jedoch in Hefe, Bananen, Fleisch und Nüssen.

Das gleiche gilt auch bei dem Eisenspiegel. Ist dieser zu gering, kommt es auch sehr schnell zu Fruchtbarkeitsproblemen, hier ist wieder Fleisch , grünes Blattgemüse aber auch Rote Beete, Getreide und Nüsse von Vorteil!

Vitamin E unterstützt Männer wie Frauen, in kaltgepressten pflanzlichen Ölen, Nüssen und Samen und generell pflanzlicher Kost ist diese vorzufinden.

Über- & Untergewicht hat meist einen erheblichen Einfluss auf die Fruchtbarkeit….

Frauen müssenen mindestens 4 Monate vor der Schwangerschaft mit dem Rauchen und Trinken von Alkohol aufhören, um Folgeschäden (Beeinflussung) für das ungeborene Kind zu vermeiden. Für Männer gilt in der Regel das gleiche vor der Zeugung eines Kindes, da der Alkohol oder Nikotin in bestimmter Mengenanzahl eine ungünstige Auswirkung auf das Baby haben kann und somit Allergien und Krankheiten fördert.

In weiteren Artikel wird noch intensiver auf die einzelnen Stoffe (Vitamine, Mineralstoffe) eingegangen, wo diese genau zu finden sind und was diese speziell im Einzelnen bewirken. Mehr dazu auch unter Schwangerschaft!

 

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Senden Sie Ihren Kommentar, klicken Sie bitte auf das Bild, wo Sie aufgefordert werden ...
Clickcha - The One-Click Captcha

Vorheriger Beitrag: